Zahnzusatzversicherung AOK - LogoZahnzusatzversicherung AOK

Zahnzusatzversicherung AOK

Zahnzusatzversicherung AOK - Test & Vergleich 2017

  • 90% für Implantate und Inlays
  • 90% für hochwertige Keramikkronen
  • 90% für hochwertige Kunststofffüllungen
  • Bis 8.100 € Leistung in den ersten 4 Jahren
 

Zahnzusatzversicherung AOK online abschließen

Detailinformationen - Zahnzusatzversicherung AOK

Zahnzusatzversicherung AOK - Zahnprivat Premium

Die AOK bietet ihren Mitgliedern eine vergünstigte Zahnzusatzversicherung an. Mitglieder der AOK Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt werden dort zu günstigen Konditionen versichert. Risikoträger der AOK Zahnzusatzversicherung ist die UKV / BBKK - über einen Gruppenvertrag erhalten AOK-Mitglieder bei dieser Zahnzusatzversicherung einen Rabatt von rund 1,50 bis 2 Euro.

Angeboten werden im Rahmen der Zahnzusatzversicherung AOK 3 Pakete:

  • AOK Zahnprivat Premium (90% Leistung)
  • AOK Zahnprivat Optimal (70% Leistung)
  • AOK Zahnprivat Kompakt (50% Leistung)
 
Alle 3 Zahnzusatzversicherungen der AOK bieten eine Absicherung sowohl für Zahnersatz (z.B. Implantate, Inlays, Kronen, Brücken, Prothesen o.Ä.), Prophylaxe (Professionelle Zahnreinigung bis 120 Euro Rechnungsbetrag pro Jahr) und Zahnbehandlungen (z.B. Kunststofffüllungen, Wurzel- und Parodontosebehandlung).
 
Die Zahnzusatzversicherung der AOK bietet für jeden Anspruch eine Lösung - Premiumleistungen im Paket AOK Zahnprivat Premium, der aufgrund des Rabattes dennoch vergleichsweise günstig ist - ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis in der Tarivariante "Optimal" und einen günstigen Basisschutz in der Variante AOK Zahnprivat Kompakt. 
 
Die Zahnzusatzversicherung AOK Zahnprivat Premium wurde aktuell bei Stiftung Warentest mit der Bestnote "Sehr Gut" (Note 1,0) ausgezeichnet. Auch bei Ökotest und Focus Money belegt die AOK mit ihrer Zahnzusatzversicherung regelmäßig Spitzenplätze in einschlägigen Tests.
 
Wenn Sie die Zahnzusatzversicherung der AOK vergleichen möchten, nutzen Sie doch unseren Vergleichsrechner (der Tarif wird dort allerdings ohne den AOK-Gruppenvertrags-Rabatt mit der Bezeichnung UKV Zahnprivat Premium geführt). Unseren Rechner finden Sie unter:
 
 

Doch die AOK bietet auch andere Zahnzusatzversicherungen an:

 
Mitgliedern der AOK Plus (Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen) wird ein spezieller Wahltarif angeboten:
 
Zahnzusatzversicherung - AOK Plus dental
 
Das ist - im herkömmlichen Sinne - eigentlich keine Zahnzusatzversicherung, sondern ein sogenannter Wahltarif. Damit verpflichten Sie sich - auch im Falle von Beitragserhöhungen (Stichwort Zusatzbeitrag in der GKV!) mindestens 3 Jahre bei ihrer gesetzlichen Krankenkasse zu bleiben. Dafür erhalten Sie bei Zahnersatz höhere Leistungen. Allerdings sind die Leistungen dieses AOK-Tarifes sehr überschaubar - die Leistung wird nur nach der sogenannten Regelversorgung übernommen, d.h. die AOK verdoppelt im AOK Dental Plus den Festzuschuss für Zahnersatz.
 
Der Beitrag für die Zahnzusatzversicherung AOK dental Plus klingt mit 5,95 Euro (Alter 21-60 Jahre) bzw. 11,95 Euro (ab 61 Jahren) relativ günstig - allerdings darf man sich keine Illusionen machen - die Leistung, den GKV-Festzuschuss zu verdoppeln ist nicht besonders hochwertig. Zudem sind die Leistungen 6 Monate begrenzt und während der ersten 3 Jahre werden maximal 250 Euro pro Jahr bezahlt. Wer eine richtig gute Zahnzusatzversicherung sucht, ist bei der AOK sicherlich nicht ganz richtig und sollte sich lieber den UKV Zahnprivat Premium anschauen.