Zahnzusatzversicherung für Kronen, Brücken und Verblendungen

Versicherung
und Tarif
Leistungshöhe Kronen,
Brücken, Verblendungen
FAL / FT (Funktionsdiagnostik) Begrenzung Verblendungen
im hinteren Backenzahnbereich
Württembergische V1 90%+ Ja kein Limit
Württembergische Z1 90%+ Ja kein Limit
R+V Premium Z1U+ZV 90% Ja bis 7er
R+V Premium Z1U 90% Ja bis 7er
ERGO Direkt Premium 90% Ja kein Limit
AXA Dent-Premium-U 85-90% Ja bis 6er
Janitos JA Dental Plus 80-90% Ja kein Limit
CSS ZEP+ZGP 80-90% Ja bis 6er
Universa Uni-Dent-Privat 80-90% Ja bis 7er
ARAG Z90 Bonus 80-90% Ja bis 5er
Barmenia ZG-U PLUS 85% Ja bis 6er
Hanse Merkur EZ+EZT+EZP 90% Ja bis 6er
Hanse Merkur EZ+EZT 90% Ja bis 6er
Württembergische V2 70%+ Ja kein Limit
Württembergische Z2 70%+ Ja kein Limit
AXA Dent-Komfort-U 75% Ja bis 6er
Signal-Iduna Kompakt-Plus 75% Ja kein Limit
R+V Comfort Z2-U+ZV 70% Ja bis 7er
R+V Comfort Z2-U 70% Ja bis 7er
Signal-Iduna Kompakt-Start 70%* Ja kein Limit
Württembergische V3 50%+ Ja kein Limit
Württembergische Z3 50%+ Ja kein Limit

* Realistische Schätzwerte, bitte hier klicken, wenn Sie mehr zu diesem Punkt lesen möchten.


 

Zahnersatzversicherung für Kronen, Brücken, etc.

Wenn man über Zahnzusatzversicherungen spricht, dann denken die meisten Menschen an teure Inlays oder Implantate.

Aber auch Kronen oder Brücken können sehr teuer werden. Hätten Sie gedacht, dass man für eine einzige aufwändig angefertigte Keramikkrone über 1000 Euro bezahlen kann? Sicherlich nicht.

Wer sich bei Kronen oder Brücken mit der Standardausführung der gesetzlichen Krankenversicherung zufrieden gibt, der braucht nicht unbedingt eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen.

Wer allerdings nicht möchte, dass man beim Lachen bereits von weitem erkennt, dass man unschöne Kronen aus dunklem unedlem Metall im Mund hat, der muss beizeiten tief in die Tasche greifen und für den lohnt sich eine gute Zahnversicherung.

Beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sollte man darauf achten, dass keramische Verblendungen möglichst auch für die hinteren Backenzähne erstattet werden und dass generell auch Kronen oder Brücken aus Vollkeramik übernommen werden.