Hanse Merkur Zahnzusatzversicherung ist "Sehr Gut"

2010-05-19 18:01

Hanse Merkur Testsieger bei Stiftung Warentest 2010

Im Mai 2010 war es wieder einmal so weit, die Stiftung Warentest hat wieder einmal Zahnzusatzversicherungen auf Herz und Nieren getestet. Die Zahnversicherung der Hanse Merkur wurde dabei erfreulicherweise mit "Sehr Gut" bewertet und belegt einen der vordersten Plätze. Diese Tarife finden Sie in Kürze auch auf www.zahnzusatzversicherung-experten.de.
 
Die Hanse Merkur bietet für die Versicherung der Zähne verschiedene Module an, die je nach individuellen Bedürfnissen miteinander kombiniert werden können.
 
Wer sich ausschließlich langfristig orientiert gegen hohe Zahnersatzkosten versichern möchte, ist mit der Zahnzusatzversicherung EZ + EZT optimal bedient. Hier werden z.B. Kronen, Brücken, Implantate und auch Inlays zu 90% abgedeckt. 

Button um Zahnzusatzversicherung Hanse Merkur zu berechnen 
 
Wer zusätzlich großen Wert auf Zahnerhaltungsmaßnahmen wie z.B. Kunststofffüllungen oder regelmäßige Prophylaxe (z.B. professionelle Zahnreinigung) legt, der kann zusätzlich noch den Baustein EZP versichern, worin auch diese Zusatzleistungen enthalten sind.
 
Die Hanse Merkur hat die Beiträge bewusst sehr günstig gestaltet, um gegenüber anderen Anbietern im Premium-Segment konkurrenzfähig zu sein. Daher muss man einschränkend erwähnen, dass in den Bedingungen die eine oder andere Leistungseinschränkung enthalten ist. Z.B. werden insgesamt im Oberkiefer maximal 6 und im Unterkiefer nur maximal 4 Implantate erstattet. Zudem werden zahntechnische Laborarbeiten nach einem fest definierten Preis- und Leistungsverzeichnis erstattet.
 
Die Hanse Merkur Zahnzusatzversicherung bietet damit unterm Strich eine sehr günstige und Leistungsstarke Zahnzusatz-Absicherung, die von der Stiftung Warentest nicht zu Unrecht als Testsieger bewertet worden ist (Finanztest Ausgabe 05 / 2010 - Note 1,1 "Sehr Gut").

Zurück

2020

2020-01-09 16:35

Höherer Festzuschuss für Zahnersatz ab Oktober 2020

Erfreuliche Nachrichten für alle, die künftig Zahnersatz benötigen: gesetzlich Krankenversicherte erhalten künftig mehr Geld, wenn sie Kronen, Brücken oder Prothesen benötigen. Der befundbezogene Festzuschuss steigt ab Oktober 2020 um 10%.

Das ist zwar schön – aber was das konkret bedeutet und warum man trotzdem eine Zahnzusatzversicherung braucht, erläutern wir im folgenden.

Weiterlesen …