Zahnzusatzversicherung für Kinder ist sinnvoll

2010-05-04 22:39

Auch die Zähne der Kleinsten können teuer werden - Zahnzusatzversicherung für Kinder

Viele Eltern sind sich nicht darüber bewusst, dass eine Zahnzusatzversicherung auch schon für Kinder sehr sinnvoll ist. Kinder benötigen zwar i.d.R. nur selten Leistungen für Zahnersatz, allerdings sind Leistungen für Prophylaxe, Zahnbehandlungen und insbesondere auch Kieferorthopädie auch für Kinder sehr sinnvoll.
 
Eine Zahnzusatzversicherung für Kinder macht Sinn, wenn man weiß, wie teuer Zahnspangen werden können. Wenn die gesetzliche Krankenkasse nichts bezahlt, sieht man sich schnell mit Kosten i.H. von mehreren tausend Euro konfrontiert. Insbesondere die Absicherung von Kieferorthopädischen Maßnahmen ist bei Kindern also sehr wichtig.

Button um Zahnzusatzversicherung für Kinder zu berechnen
 
Versicherungen, welche nur Zahnersatz abdecken, machen also bei Kindern kaum Sinn. Auch bei Kieferorthopädie Zahnzusatzversicherungen gibt es starke Leistungsunterschiede. Manche Anbieter leisten nur dann für die notwendige Zahnspange, wenn die gesetzliche Krankenversicherung überhaupt nichts dafür bezahlt (z.B. ARAG Z-100). Sinnvoll ist allerdings auch, dass eine Kieferorthopädische Zusatzversicherung auch die Kosten für evtl. notwendige Zusatzbehandlungen im Rahmen einer von der GKV bezahlten Behandlung übernimmt. Beste Leistungen für beide Bereiche der Kieferorthopädie bietet z.B. die CSS Zahnzusatzversicherung.
 
Wichtig ist jedoch: eine solche Zahnversicherung für Kinder muss man natürlich abschließen, bevor ein konkreter "Schaden" festgestellt wurde. D.h. wenn der Zahnarzt oder ein Kieferorthopäde bereits eine Fehlstellung festgestellt und eine Regulierung empfohlen haben, ist es für den Abschluss einer geeigneten Zahnzusatzversicherung leider bereits zu spät. Es kann daher durchaus sinnvoll sein, Kinder schon ab einem Alter von 4-5 Jahren zu versichern.

Zurück

2020

2020-01-09 16:35

Höherer Festzuschuss für Zahnersatz ab Oktober 2020

Erfreuliche Nachrichten für alle, die künftig Zahnersatz benötigen: gesetzlich Krankenversicherte erhalten künftig mehr Geld, wenn sie Kronen, Brücken oder Prothesen benötigen. Der befundbezogene Festzuschuss steigt ab Oktober 2020 um 10%.

Das ist zwar schön – aber was das konkret bedeutet und warum man trotzdem eine Zahnzusatzversicherung braucht, erläutern wir im folgenden.

Weiterlesen …