Schöne Zähne günstiger - jeder dritte Tarif ist laut Finanztest „Sehr Gut“

Schöne Zähne günstiger - jeder dritte Tarif ist laut Finanztest „Sehr Gut“

Autor: Maximilian Waizmann - Experte Zahnzusatzversicherung

Maximilian Waizmann | Versicherungsfachmann BWV

Neue Untersuchung zum Thema Zahnzusatzversicherung von Stiftung Warentest

Zahnzusatzversicherung Test Stiftung Warentest
Stiftung Warentest - Cover 5-2018

Welche Zahnversicherung ist am besten? Eine Frage, mit der sich regelmäßig die Stiftung Warentest auseinander setzt. Auch im Zahnzusatzversicherung Test 2018 kürt Finanztest wieder die besten Zahntarife. Schon wie in den vergangenen Jahren setzt sich ein Trend fort - Zahntarife werden laut Stiftung Warentest immer besser. Unter 220 getesteten Tarifen wurden dieses Jahr 70 mit „Sehr Gut“ ausgezeichnet.

 

Testsieger: Die Bayerische, DFV und Hanse Merkur teilen sich das Podest

Konnte die Deutsche Familienversicherung in den letzten beiden Untersuchungen (2014 und 2016) noch allein die Testsieger-Krone für sich beanspruchen, muss sie sich den 1. Platz nun mit zwei weiteren Anbietern teilen: Sowohl der Tarif DFV Zahnschutz Exklusiv, wie auch Die Bayerische ZAHN Prestige und der ganz neue Tarife Hanse Merkur EZL wurden jeweils mit der Bestnote 0,5 „Sehr Gut“ ausgezeichnet und dürfen sich damit als Testsieger bezeichnen. Alle 3 Tarife bieten sowohl für Zahnersatz wie auch für Zahnbehandlungen eine Absicherung in Höhe von 100%. 

Gute & günstige Alternativen - es müssen nicht immer 100% sein

Wer nicht unbedingt das volle Programm versichern möchte, fährt auch mit den deutlich günstigeren Tarifen Hallesche dentZE.100 oder Inter Z90 + ZPro sehr gut. Die Hallesche bietet in diesem Tarif nur Leistungen für Zahnersatz, ohne zusätzliche „Extras“ wie Zahnreinigung oder Füllungen. Dafür ist der Tarif auch deutlich günstiger wie die Testsieger - so kostet der dentZE100 für einen 35jährigen gerade mal 18,40 Euro im Monat während die Testsieger in dieser Altersklasse allesamt eher zwischen 30 und 35 Euro kosten. Die Inter ist laut Stiftung Warentest der günstigste Anbieter aller mit „Sehr Gut“ bewerteten Tarife.  

Auch das „Gut“ bewertete Angebot ZAHN Smart der Bayerischen bietet nach unserer Ansicht ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis. Das „Sehr Gut“ bei Stiftung Warentest hat der Tarif mit 1,6 nur ganz knapp verpasst. Ein 35jähriger zahlt in dieser Zahnzusatzversicherung gerade 14,30 Euro im Monat und erhält dafür 80% Absicherung bei Zahnersatz & Zahnbehandlung und sogar 2 x 80 Euro PZR inklusive. 


Das könnte Sie auch interessieren

„Zahnbaustelle finanzieren“ - so betitelt Finanztest in der Juni-Ausgabe den neuen Test. Insgesamt wurden 249 Tarife getestet - davon über die Hälfte SEHR GUT oder zumindest GUT bewertet.

Doch das macht die Suche nach einer Zahnzusatzversicherung für den Endverbraucher nicht einfacher - eher im Gegenteil. Die Anzahl der Testsieger ist von 4 auf 12 gestiegen. Zur Auswahl eines passenden Tarifes sollte man am Ende des Tages andere Parameter vergleichen und sich beraten lassen.

Erfreuliche Nachrichten für alle, die künftig Zahnersatz benötigen: gesetzlich Krankenversicherte erhalten künftig mehr Geld, wenn sie Kronen, Brücken oder Prothesen benötigen. Der befundbezogene Festzuschuss steigt ab Oktober 2020 um 10%.

Das ist zwar schön – aber was das konkret bedeutet und warum man trotzdem eine Zahnzusatzversicherung braucht, erläutern wir im folgenden.

Das Münchener Start Up bietet ottonova seit kurzem neue Zahnzusatz-Tarife an. Vor allem der relativ günstige Tarif ottonova zahn 85 wird sehr offensiv bei verschiedenen Vergleichsportalen angepriesen und viele Verbraucher fragen sich, ob der Tarif empfehlenswert ist.

Wir schauen uns den Tarif genauer für Sie an und analysieren auch, ob ottonova grundsätzlich ein empfehlenswertes Unternehmen ist.

Copyright 2020 Zahnzusatzversicherung Experten GmbH
Bitte warten
 Schließen
Kostenlose Beratung 08142 651 39 28 Mo - Fr 8.30 - 18.00 Uhr