Universa: Beiträge der Zahnzusatzversicherung sinken 2017

2016-09-17 15:49

Erfreulich: Universa kann zum Januar 2017 zum zweiten mal in Folge die Beiträge senken

Universa Zahnzusatzversicherung - Beiträge sinken 2017

Erfreuliche Nachrichten: Die Universa kann zum 1.1.2017 die Beiträge für die Zahnzusatzversicherungen uni|dent-privat bzw. uni|dent-komfort senken. Und das wohlgemerkt bereits zum zweiten mal in Folge. 

Die Universa sticht damit schon unter den vielen Anbietern von Zahnzusatzversicherungen hervor. Bei vielen Zahntarifen kam es in den vergangenen Jahren zu Beitragsanpassungen, wobei die Beiträge überwiegend erhöht worden sind. Dass ein Anbieter sogar zwei mal hintereinander seine Beiträge in diesem hart umkämpften Markt senken kann ist eher ungewöhnlich. 

Universa - Beitragsreduzierung uni-dent-Privat zum Januar 2017

Die Universa steht damit im Zahnzusatzversicherung Vergleich künftig noch besser da. Die Leistungen im Tarif uni|dent-Privat sind durchaus sehr hochwertig – so sind mit Bonusheftnachweis sowohl im Bereich Zahnersatz als auch im Bereich Zahnbehandlung bis zu 90% Leistung möglich – darüber hinaus ist auch Zahnprophylaxe mit bis zu 75 Euro pro Jahr versichert.

Der Tarif eignet sich auch für Menschen mit fehlenden Zähnen oder viel Zahnersatz, da keine Gesundheitsprüfung benötigt wird. Die Zahnstaffel ist mit 4 Kalenderjahren durchschnittlich (TIPP: am Jahresende können Sie sich damit fast ein Jahr der regulären Begrenzungen sparen!!!).

Wer einen Tarif mit guten Leistungen und sehr ausgewogenem Preis-Leistungsverhältnis sucht, sollte die Tarife der Universa Zahnzusatzversicherung auf jeden Fall in Betracht ziehen. Sie haben Fragen oder möchten ein Angebot? Rufen Sie uns gerne an unter 08142 – 651 39 28 – wir helfen Ihnen gerne.

Zurück

2020

2020-01-09 16:35

Höherer Festzuschuss für Zahnersatz ab Oktober 2020

Erfreuliche Nachrichten für alle, die künftig Zahnersatz benötigen: gesetzlich Krankenversicherte erhalten künftig mehr Geld, wenn sie Kronen, Brücken oder Prothesen benötigen. Der befundbezogene Festzuschuss steigt ab Oktober 2020 um 10%.

Das ist zwar schön – aber was das konkret bedeutet und warum man trotzdem eine Zahnzusatzversicherung braucht, erläutern wir im folgenden.

Weiterlesen …