Zahnzusatzversicherung - fast 17 Millionen Deutsche haben eine

Zahnzusatzversicherung - fast 17 Millionen Deutsche haben eine

Autor: Maximilian Waizmann - Experte Zahnzusatzversicherung

Maximilian Waizmann | Versicherungsfachmann BWV

 

Fast 17 Millionen Zahnzusatzversicherungen in Deutschland

Gesundheit ist den Deutschen offenbar ein sehr wichtiges Thema. Das belegen wieder einmal die jährlich veröffentlichten Zahlen des PKV-Verbandes.

So stieg auf im Jahr 2020 die Zahl neu abgeschlossener Krankenzusatzversicherungen auf etwa 27,3 Millionen - das entspricht einem Plus zum Vorjahr von 2,1 Prozent (560.000 Policen).

 

 

Die Zahnzusatzversicherung - des Deutschen liebstes Kind

Das Auto, einst als "des Deutschen liebstes Kind" bezeichnet - ähnliches könnte man wohl über die Zahnzusatzversicherung sagen. Von den insgesamt 27,3 Millionen Krankenzusatzversicherungen bestehen allein im Segment Zahnzusatzversicherung 16,9 Millionen Verträge.

Ende 2019 lag die Zahl der Kassenpatienten mit Zahnschutz noch bei etwa 16,4 Millionen - das entspricht einem dicken Plus von 3,3 Prozent bzw. 539.200 Vertragsabschlüssen.

Dieser Wert lag im Jahr 2010 noch bei 12,2 Millionen Verträgen - die Zahl der gesetzlich Krankenversicherten mit zusätzlicher Zahnversicherung, stieg demnach innerhalb dieser 10 Jahre um 38,9% an.

In diese Rechnung einbezogen werden sowohl Individualversicherungen wie auch Gruppenverträge im Rahmen der betrieblichen Krankenversicherung (bKV).

Private Zahnzusatzversicherung - immer wichtiger trotz höherer Kassenleistungen

Zum 1. Oktober 2020 wurden die Zuschüsse der gesetzlichen Krankenversicherung für Zahnersatz erhöht. Gesetzlich Krankenversicherte erhalten seitdem einen Festzuschuss in Höhe von 60% basierend auf der sogenannten "Regelversorgung" (gemeint ist damit die wirtschaftlich günstigste Versorgung mit Zahnersatz) - bis Oktober 2020 lag dieser Wert noch bei 50%.

Auch wer ein Bonusheft pflegt und regelmäßig seine Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt dokumentieren lässt, kann sich freuen. So gibt es mit 5jahres Bonus 70 statt bisher 60%. Nach 10 Jahren Bonusheft-Nachweis erhöht sich der Zuschuss sogar auf 75% (vormals 65%).

Doch Vorsicht: die hohen Prozentwerte sollten nicht darüber hinweg täuschen, dass der Kassenanteil nur auf Basis einer recht einfachen Zahnersatz-Versorgung berechnet wird - wer sich beispielsweise für teure Zahnimplantate anstatt einer Zahnbrücke entscheidet, der muss einen großen Teil der Rechnung selbst tragen.

Der Abschluss einer privaten Zahnzusatzversicherung ist damit nach wie vor sinnvoll und notwendig, will man hohe Zuzahlungen bei Zahnersatz vermeiden.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheit ist den Deutschen offenbar ein sehr wichtiges Thema. Das belegen wieder einmal die jährlich veröffentlichten Zahlen des PKV-Verbandes.

So stieg auf im Jahr 2020 die Zahl neu abgeschlossener Krankenzusatzversicherungen auf etwa 27,3 Millionen - das entspricht einem Plus zum Vorjahr von 2,1 Prozent (560.000 Policen).

Das Auto, einst als "des deutschen liebstes Kind" bezeichnet - ähnliches könnte man wohl über die Zahnzusatzversicherung sagen. Von den insgesamt 27,3 Millionen Krankenzusatzversicherungen bestehen allein im Segment Zahnzusatzversicherung 16,9 Millionen Verträge.

Gerade im Herbst kann der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung lukrative Vorteile haben. Denn durch einen einfachen Trick können Interessierte nicht nur bares Geld sparen sondern auch gleichzeitig kurz nach Vertragsabschluss höhere Leistungen in Anspruch nehmen. Möglich macht es eine Besonderheit in Hinblick auf die anfänglichen Summenstaffeln von Zahnzusatztarifen.

Durchschnittlich beteiligen sich die gesetzlichen Krankenkassen mit 46 EUR pro Jahr an den Kosten der individuellen Zahnprophylaxe. Allerdings kostet eine professionelle Zahnreinigung (PZR) mit 80 bis 120 EUR im Schnitt wesentlich mehr pro Sitzung.

Gesetzlich Versicherte müssen also einen Großteil der Kosten für Zahnprophylaxe aus eigener Tasche bezahlen! Zudem sind die Hürden, um den zustehenden Krankenkassenanteil zu erhalten, oftmals hoch.

In unserem Beitrag beleuchten wir die unterschiedlichen Erstattungsvarianten der Krankenkassen. Zudem stellen wir Ihnen eine Liste zur Verfügung, in der Sie Ihre Krankenkasse mit den PZR-Leistungen anderer vergleichen können.

Copyright 2021 Zahnzusatzversicherung Experten GmbH
Bitte warten
 Schließen
Kostenlose Beratung 08142 651 39 28 Mo - Fr 8.30 - 18.00 Uhr