5 Gute Gründe für den Abschluss einer Zahnversicherung

2011-05-05 00:00

Lesen Sie hier die Top-5 Gründe warum sich der Abschluss eines Zahntarifes lohnt!

5 gute Gründe für den Abschluss
5 Gute Gründe für den Abschluss
Glaubt man Statistiken, denken rund zwei Drittel aller gesetzlich Krankenversicherten in Deutschland über den Abschluss einer Krankenzusatzversicherung nach. Die meisten davon interessieren sich besonders für eine Zahnzusatzversicherung.
 
Lesen Sie hier unsere Top-5-Gründe, die für den Abschluss einer Versicherung sprechen.

 
Button um Zahnzusatzversicherung zu berechnen

Top 1:  Ein Kleinwagen für die Zähne?
 
Eine Zahnsanierung kann teuer werden, sogar sehr teuer. 10.000, 20.000 Euro oder sogar noch mehr für eine umfassende und hochwertige Zahnsanierung sind bei weitem keine Seltenheit. Wer solche Summen nicht einfach mal "eben so nebenbei" zur Verfügung hat, der sollte sich rechtzeitig Gedanken darüber machen, ob es nicht doch sinnvoller wäre, jeden Monat 20 oder 30 Euro in eine gute Zahnzusatzversicherung zu investieren, anstatt auf einen Schlag mit einer solchen Summe konfrontiert zu sein. Mit einer rechtzeitig abgeschlossenen Zahnzusatzversicherung, haben Sie später die Möglichkeit, sich ohne all zu hohe finanzielle Belastungen auch hochwertigen und teuren Zahnersatz wie beispielsweise Implantate gut leisten zu können.
 
 
Top 2: Zahnschäden sind teilweise vorhersehbar!
 
Versicherungen dienen im Regelfall der Absicherung von gänzlich unverhersehbaren Ereignissen. D.h. es kann passieren, dass man beispielsweise eine Unfallversicherung abschließt und 20 Jahre lang brav Beiträge einbezahlt ohne dass man jeweils einen Unfall hat oder hatte. Darüber darf man sich dann natürlich trotz einbezahlter Beiträge freuen, denn wer hat schon gerne einen schweren Unfall mit dauerhaften körperlichen Schäden - vermutlich niemand. 
 
Bei den Zähnen sieht es allerdings etwas anders aus. Anders als z.B. bei einer Unfall-, Hausrat- oder Haftpflichtversicherung kann der einzelne durchaus einschätzen, ob er tendenziell eher gute oder schlechte Zähne hat und daraus ableiten, ob sich für ihn persönlich der rechtzeitige Abschluss einer guten Zahnversicherung auf lange Sicht "lohnen" kann oder nicht. Wer beispielsweise zum Abschlusszeitpunkt schon einige Füllungen, Kronen o.Ä. im Mund hat, der kann ziemlich sicher davon ausgehen, dass diese beim Abschluss noch intakten Versorgungen nicht für die Ewigkeit halten und irgendwann erneuert werden müssen. 
 
 
Top 3: PZR-Effekt durch vorprogrammierte Prophylaxe-Erstattungen
 
Viele Tarife leisten im Gegensatz zu früher nicht nur rein für die Behebung von Schäden in Form von teuren Zahnersatzmaßnahmen, sondern immer mehr Anbieter legen den Fokus auch auf zahnerhaltende Maßnahmen wie beispielsweise die professionelle Zahnreinigung. Manche Versicherungsgesellschaften erstatten dafür gewisse Fixbeträge, z.B. 100 Euro im Jahr, andere Versicherungsanbieter leisten für die professionelle Zahnreinigung teilweise sogar 100% ohne Einschränkung (z.B. die CSS Versicherung oder die ERGO-Direkt Premium). Wer ohnehin jedes Jahr z.B. 150 Euro für Zahnprophylaxe ausgibt, der kann sich auch überlegen, das Geld in eine gute Zahnzusatzversicherung zu investieren, die neben Zahnschäden auch das Thema "Zahnerhaltung" und Prophylaxe abdeckt. Natürlich ist der Jahresbeitrag im Regelfall höher als die reinen Kosten für die professionelle Zahnreinigung, aber legt man den "PZR-Effekt" zugrunde, reduziert sich der effektiv für die Risikoabsicherung zu zahlende Beitrag oftmals deutlich!
 
 
Top 4: Zahnersatz statt Urlaub - dann doch lieber eine gute Versicherung!
 
Manchmal liest man, dass Zahnversicherungen gar nicht so sinnvoll seien und man doch lieber das Geld dafür stattdessen jeden Monat auf ein eigenes Sparkonto einzahlen sollte, um sich später ggf. selbst seinen Zahnersatz bezahlen zu können. Klingt gut - zumindest in der Theorie. Denn, seien wir doch mal ehrlich: Wer setzt diesen Vorschlag wirklich konsequent in der Praxis um? Das dürften die wenigsten sein, die wirklich Monat für Monat 30 Euro für Zahnersatz zurücklegen. Und selbst wenn man das tut, ist die Gefahr hoch, dass das Geld dann nach 2 oder 3 Jahren doch für das neue Auto oder sonstige notwendige Anschaffungen verwendet wird. Eine Versicherung übernimmt in diesem Fall also eine Art Disziplinarfunktion und verhindert, dass das Geld später, wenn es benötigt wird, doch nicht zur Verfügung steht.
  

Auto besser versichert - Zahnzusatzversicherung

 Top 5: Autos häufig besser versichert als die Gesundheit
 
Des Deutschen liebstes Kind ist bekanntlich sein Auto. Wer kennt sie nicht, die Bilder von verträumt dreinblickenden Männern, die am Sonntagnachmittag vor ihrer Garage stehen und liebevoll ihr Auto hegen und pflegen. Nicht verwunderlich ist es, dass die Deutschen teilweise mehr Geld für die Vollkasko-Versicherung Ihres Autos versichern als für die eigene Gesundheit. Denken Sie darüber nach: Wir sind der Meinung, dass die eigene Gesundheit mehr Wert sein sollte als ein Haufen Blech (so schön er auch sein mag).

Zurück

2019

2019-02-10 16:31

Für was ist eine Zahnzusatzversicherung?

Viele Menschen fragen sich, wofür man eigentlich eine Zahnzusatzversicherung braucht. Die Antwort ist eigentlich einfach: die gesetzliche Krankenkasse bietet für Zahnersatz nur geringe Zuschüsse, die sich auf Basis der sogenannten Regelversorgung berechnen.

Wer auf eine gute Versorgung seiner Zähne Wert legt (z.B. Implantate o.Ä.) und die hohen Kosten dafür nicht selbst tragen möchte, sollte eine Zahnzusatzversicherung abschließen.

Weiterlesen …

2019-02-10 14:57

Wie viel kostet eine gute Zahnzusatzversicherung?

Eine gute Zahnversicherung kostet für junge Erwachsene ab 8 Euro im Monat. Wer älter ist oder mehr Leistungen versichern möchte, zahlt mehr. Wie viel die Versicherung genau kostet, hängt vom Alter, vom Zahnzustand und von der Qualität bzw. dem Umfang der versicherten Leistungen ab. 

Bei uns erfahren Sie, wie viel eine gute Zahnzusatzversicherung kostet.

 

Weiterlesen …