Zahnzusatzversicherung - mit oder ohne Prophylaxe?

2015-05-12 12:53

Lohnen sich moderne Komfort-Zahnzusatzversicherungen mit Zusatzleistungen?

Zahnzusatzversicherung mit Prophylaxe
Zahnzusatzversicherung mit Prophylaxe
Zahnzusatzversicherungen werden mittlerweile in verschiedensten Varianten angeboten. Immer mehr Anbieter leisten hier nicht mehr nur für Zahnersatz, sondern auch für Prophylaxe. Eine Zahnzusatzversicherung mit Leistungen für Professionelle Zahnreinigung o.Ä. ist nachvollziehbarerweise tendenziell auch immer etwas teurer als ein reine Zahnersatzversicherung, schließlich geht der Versicherer davon aus, dass jemand, der eine solche Versicherung abschließt, mehr Wert auf gute Zahnpflege legt und die Prophylaxe-Leistungen regelmäßig in Anspruch nimmt.
 
Die Tariflandschaft der Zahnversicherungen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Gab es früher vor allem sog. "Ergänzungsversicherungen" wo Leistungen für Zahnersatz meist mit Zusatzleistungen wie z.B. für Brille, Auslandskrankenversicherung o.Ä. gekoppelt waren, so werden heutzutage viel mehr reine Zahnzusatzversicherungen angeboten.
 
Die meisten Versicherungen haben ihre Leistungen auch in der Höhe dem gestiegenen Bedarf des Marktes angepasst. So gab es früher eher Tarife mit Zahnersatzleistungen in Höhe von 20, 30 oder 40%. Mittlerweile zählen diese Tarife eher zum schlechten Durchschnitt, da die besseren Tarife eher 80 bis 90% abdecken.

 

Moderen Versicherungen leisten auch für Propyhlaxe & Zahnerhalt

 
Komfort-Tarife mit Zahnbehandlungsleistungen bieten mittlerweile weit mehr als nur Zahnersatz-Erstattung. Oftmals leisten diese Tarife beispielsweise für folgende Bereiche:
 
- Professionelle Zahnreinigung
- Fissurenversiegelung
- Hochwertige Kunststoffüllungen
- Wurzelbehandlungen
- Parodontalbehandlungen
 
Reine Zahnersatzversicherungen sind mittlerweile - je nach Alter - zwischen ca. 20 und 40 Euro zu bekommen. Für einen guten Komfort-Tarif mit Prophylaxeleistungen & Zahnerhaltung, muss man eher zwischen 30 und 60 Euro monatlich investieren. Der höhere Preis dieser Zahnversicherungen ist durch die umfassenderen Leistungen im Regelfall auch gerechtfertigt. 
 
 

Zahnzusatzversicherung mit Prophylaxe - ja oder nein?

 
Die Frage, die sich viele Menschen diesbezüglich stellen: Lohnen sich die höheren Kosten für eine solche Prophylaxe-Zahnzusatzversicherung im Vergleich zu einer reinen Zahnersatz Versicherung?
 
Diese Frage lässt sich leider - wie so vieles im Leben - nicht ganz so pauschal beantworten.
 
Zunächst einmal muss man die Leistungen für Prophylaxe genauer betrachten. Eine große Rolle spielt hierbei natürlich, wie oft jemand überhaupt vorhat, eine Zahnreinigung durchzuführen zu lassen. Wenn man eine professionelle Zahnreinigung zwei mal im Jahr durchführen lässt, dann sollte man sich natürlich tendenziell eher mit den Komfort-Zahnzusatzversicherungen beschäftigen, die das auch abdecken.
 
Zu berücksichtigen sind auch die individuellen Kosten für eine solche Individualprophylaxe - die sind nämlich auch höchst unterschiedlich, je nach Region und Zahnarzt. In den neuen Bundesländern, insbesondere in ländlicheren Gegenden wird man kaum Zahnärzte finden, die für eine solche Zahnreinigung mehr als ca. 70 Euro verlangen, teilweise sogar noch weniger.
 
In großen Metropolen wie Hamburg, München, Düsseldorf oder Berlin hat man es zumeist schwer, einen Zahnarzt zu finden, der für die PZR weniger als 100 Euro nimmt.
 
 

PZR-Effekt - vorprogrammierte Rückerstattung durch Prophylaxe

 
Wenn man also weiß, wie hoch die Kosten sind, die jedes Jahr "vorprogrammiert" durch die individuelle Prophylaxe entstehen, dann kann man abschätzen, ob sich eine solche Zahnzusatzversicherung lohnt.
 
Ein Beispiel:
 
Ein 40jähriger Mann, geht zwei mal im Jahr zur professionellen Zahnreinigung und bezahlt dafür jeweils ca. 80 Euro. Ihm entstehen also Jahr für Jahr - auch ohne Versicherung - Kosten in Höhe von 160 Euro pro Jahr.
 
Eine Versicherung, welche diese Kosten in voller Höhe absichert wäre z.B. der Münchener Verein 571+572+573+574 (Deutsche Zahnversicherung - Leistung Prophylaxe max. 170 Euro pro Jahr), Kostenpunkt 28,38 Euro.
 
Vergleichbare Tarife mit guten Leistungen für Zahnersatz sind üblicherweise kaum für unter 20 Euro monatlich zu bekommen (z.B. Hanse Merkur EZ+EZT - 24,00 Euro), so dass sich in diesem Fall die höheren Kosten für die Komfort-Variante lohnen.
 
Berücksichtigen muss man in diesem Vergleich natürlich noch die unterschiedliche Kalkulationsweise der beiden Tarife. Während der Tarif Hanse Merkur EZ+EZT mit sog. "Alterungssrückstellungen" kalkuliert ist und die Beiträge hier stabil auf dem Niveau des Eintrittsalters verbleiben, kalkuliert der Münchener Verein seine Beiträge ohne Altersrückstellungen und die Beiträge steigen damit beim Münchener Verein "vorprogrammiert" bis zum 70. Lebensjahr an.
 
Für diesen 40jährigen Mann würde sich ein Abschluss der Zahnversicherung beim Münchener Verein also im Grunde genommen durchaus rechnen, wenn man bedenkt, dass neben der Zahnreinigung auch noch weitere Zusatzleistungen wie z.B. Wurzelbehandlungen o.Ä. beim Münchener Verein enthalten sind.
 
Anders würde die Rechnung aussehen, wenn man zugrunde legen würde, dass die versicherte Person die Prophylaxe nicht zwei- sondern nur ein mal jährlich durchführen lässt. Da wäre es dann möglicherweise wieder günstiger einen Tarif ohne Prophylaxe zu wählen, oder alternativ einen Tarif, der nur einmal im Jahr für PZR leistet.
 
 

Nicht nur Prophylaxe ist wichtig - auch Zahnerhalt & Zahnbehandlung

 
Die Zusatzleistungen für Wurzelbehandlung oder Parodontalbehandlung sollte man ebenfalls nicht unberücksichtigt lassen, wobei der gerade erläuterte Aspekt der Individualprophylaxe bei der Bewertung einer Zahnzusatzversicherung sicherlich höher gewichtet werden muss.
 
Eine Wurzelbehandlung beispielsweise wird im Regelfall durchaus noch von der gesetzlichen Krankenkasse getragen. Es gibt hierbei lediglich Ausnahmefälle, wo dies nicht der Fall ist:
 
Wenn ein Zahn z.B. schon in der Vergangenheit mehrfach wurzelbehandelt wurde, dann wird die gesetzliche Krankenversicherung irgendwann die Erstattung ablehnen, mit einem Verweis auf das sog. "Wirtschaftlichkeitsgebot". D.h. die GKV argumentiert dann damit, dass es - auf Dauer gesehen - wirtschaftlicher wäre, den ohnehin schon stark geschädigten Zahn ziehen zu lassen und ihn günstig (z.B. mit einer Brücke) zu versorgen. Wer dennoch lieber seinen eigenen Zahn erhalten möchte, der müsste eine Wurzelbehandlung u.U. voll selbst tragen und auch das kann - je nach Aufwand - sehr teuer werden (bis ca. 1000 Euro für eine aufwändige voll privat berechnete Wurzelbehandlung sind keine Seltenheit!). 
 
Wer solche Leistungen gerne abgesichert haben möchte, sollte eher auf die Komfort-Zahnversicherungen zurückgreifen, die das gesamte Leistungsspektrum abdecken.

 
Gute Komfort-Zahnzusatzversicherungen sind beispielsweise:
 
 
Gute reine Zahnersatztarife sind z.B.:
 

Zurück

2019

2019-05-06 13:49

76 von 234 getesteten Zahnzusatzversicherungen laut Finanztest „Sehr Gut“

In den vergangenen Jahren hat die Stiftung Warentest ihren Test für Zahnversicherungen etwa alle 2 Jahre überarbeitet. Nach 2018 waren wir daher etwas überrascht, dass es schon im Mai 2019 wieder so weit war.

Die Ergebnisse fallen ähnlich aus wie in den vergangenen Jahren: 76 von 234 getesteten Tarifen sind „Sehr Gut“. Stiftung Warentest nennt zudem besonders günstige Angebote.

 

Weiterlesen …

2019-02-10 16:31

Für was ist eine Zahnzusatzversicherung?

Viele Menschen fragen sich, wofür man eigentlich eine Zahnzusatzversicherung braucht. Die Antwort ist eigentlich einfach: die gesetzliche Krankenkasse bietet für Zahnersatz nur geringe Zuschüsse, die sich auf Basis der sogenannten Regelversorgung berechnen.

Wer auf eine gute Versorgung seiner Zähne Wert legt (z.B. Implantate o.Ä.) und die hohen Kosten dafür nicht selbst tragen möchte, sollte eine Zahnzusatzversicherung abschließen.

Weiterlesen …

2019-02-10 14:57

Wie viel kostet eine gute Zahnzusatzversicherung?

Eine gute Zahnversicherung kostet für junge Erwachsene ab 8 Euro im Monat. Wer älter ist oder mehr Leistungen versichern möchte, zahlt mehr. Wie viel die Versicherung genau kostet, hängt vom Alter, vom Zahnzustand und von der Qualität bzw. dem Umfang der versicherten Leistungen ab. 

Bei uns erfahren Sie, wie viel eine gute Zahnzusatzversicherung kostet.

 

Weiterlesen …