Zahnzusatzversicherung noch wichtiger - GOZ 2012

2012-02-09 14:32

Erstmals seit 1988 wird die Gebührenordnung für Zahnärzte im Jahr 2012 überarbeitet - Zahnersatz & Co werden teurer und eine Zahnzusatzversicherung wichtiger denn je

Zahnzusatzversicherung GOZ 2012
Neue GOZ 2012 - Zahnersatz wird teurer!

Könnten Sie sich vorstellen, noch genau denselben Lohn für Ihre Arbeitsleistung zu bekommen wie vor über 20 Jahren im Jahr 1988? Nein? Ich auch nicht. Für Zahnärzte war das bislang die bittere Realität.


Der Zahnarzt als Freiberufler muss sein Honorar nach der amtlichen Gebührenordnung für Zahnärzte berechnen, abgekürzt "GOZ". Für alle zahnärztlichen Tätigkeiten findet sich darin eine adäquate Abrechnungsziffer mit einer Vorgabe für die Höhe des zustehenden Honorars. So jedenfalls die Theorie einer Gebührenordnung, die im Laufe der letzten Jahrzehnte leider immer mehr in den Hintergrund getreten ist, da die Gebührenordnung für Zahnärzte seit mittlerweile über 20 Jahren nicht mehr auf den neuesten Stand gebracht wurde, sowohl inhaltlich als auch was die Höhe der Honorare anbelangte.


Moderne Behandlungsmethoden, wie beispielsweise die professionelle Zahnreinigung oder dentinadhäsive Rekonstruktionen (hochwertigere Kunststofffüllungen in Mehrschichttechnik) waren in der "alten" GOZ bislang überhaupt kein Thema, was in der Praxis immer wieder zu Unstimmigkeiten mit Kostenträgern (insbesondere privaten Krankenkassen) geführt hatte.

 

Bestes Beispiel dafür ist die professionelle Zahnreinigung:


Fast jeder hat schon mal eine machen lassen, eine professionelle Zahnreinigung. Allerdings musste der eine 50 Euro, der nächste 80 Euro und ein anderer sogar über 100 Euro dafür bezahlen. Und auch das, was man unter diesem "Kunstwort" an Behandlung erhielt, war durchaus nicht immer dasselbe. So dauert die "PZR" beim einen Zahnarzt 30 Minuten, beim nächsten über eine Stunde. 


Kein Wunder also, dass die Zahnärzteschaft seit Jahren für eine Überarbeitung und Anpassung der GOZ kämpften.


Jetzt zum 1.1.2012 ist es nun so weit und eine neue überarbeitete GOZ ist in Kraft getreten. Einige modernere Behandlungsmethoden wie z.B. die professionelle Zahnreinigung oder die hochwertigeren Mehrschichtfüllungen (dentinadhäsive Rekonstruktion) sind nun mit eigenen Gebührenziffern in der GOZ 2012 aufgeführt.


Aber auch das Kostenniveau wurde in einigen Bereichen etwas angehoben. So werden beispielsweise Inlays und Implantate künftig um rund 30% teurer. Auch bei Kronen steigt das Preisniveau nach der neuen GOZ um rund 10 bis 20%.


Mittelfristig wird das auch Auswirkungen auf Zahnzusatztarife haben. Einerseits werden Zahnzusatzversicherungen aufgrund der höhen Kosten im Zahnbereich noch interessanter und wichtiger. Andererseits wird aufgrund der höheren Kosten mittelfristig auch das Preisniveau von Zahnzusatzversicherungen noch um rund 15 bis 20% steigen!


Neue GOZ 2012 - ein Grund mehr, schon heute mit einer guten Zahnzusatzversicherung vorzusorgen!

Zurück

2019

Keine Nachrichten in diesem Zeitraum vorhanden.