Zahnzusatzversicherung: nur jeder Fünfte ist versichert!

2011-06-11 18:57

Zahnzusatzversicherungen gehören nach wie vor zu den gefragtesten Zusatzversicherung-Policen

Zahnzusatzversicherung für Kassenpatienten
Zahnzusatzversicherung für Kassenpatienten
Eine Untersuchung im Auftrag der Apotheken-Rundschau hat ergeben, dass bislang knapp jeder 5. Kassenpatient in Deutschland eine ergänzende Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hat! Eigentlich noch recht wenig dafür, wenn man bedenkt, wie teuer Zahnersatz werden kann, wenn man keine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hat.

Die Finanzierung des gesetzlichen Gesundheitswesens in Deutschland ist lang nicht mehr so gefestigt wie noch vor 15 oder 20 Jahren. Die gesetzlichen Krankenversicherungen müssen sparen und das tun sie auch. Die Leistungen für Zahnersatz sind bereits vor 5 Jahren im Rahmen einer Gesundheitsreform stark reduziert worden. Seit 2005 zahlen die gesetzlichen Kassen beim Zahnersatz nur noch sog. Festzuschusspauschalen. Wer Wert auf hochwertigen Zahnersatz legt, muss kräftig zuzahlen.
 
Dementsprechend verwundert es nicht, dass sich viele Kassenpatienten in Deutschland überlegen, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Nach einer jüngeren Untersuchung der Apotheken-Rundschau haben bislang allerdings erst rund 20% aller Kassenversicherten, also rund ein Fünftel, eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen.

Kassenpatienten mit Zahnzusatzversicherung legen mehr Wert auf Zahnpflege 
 
Sinnvoll ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung allerdings nicht nur in Hinblick auf hochwertige Zahnersatzversorgungen wie beispielsweise Implantate oder Inlays, sondern auch für die dauerhafte Erhaltung eines guten Zahnzustandes.
 
Nach einer repräsentativen Befragung von knapp 2000 Personen (ab 14 Jahren) des Marktforschungsinstituts GfK, legen Privatversicherte und Kassenversicherte mit einer Zahnzusatzversicherung auch viel mehr Wert auf die regelmäßige Zahnpflege. So gaben in dieser Personengruppe über 50% der Befragten an, dass sie mindestens ein oder zwei mal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen.
 
Bei den Kassenversicherten ohne Zusatzversicherung für die Zähne waren es hingegen nur knapp 35% - kein Wunder, wenn man die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung (PZR) in Höhe von rund 60 bis 80 Euro gänzlich alleine tragen muss.
 
Wer also rechtzeitig eine Zahnzusatzversicherung abschließt, der hat also nicht nur einen Kostenträger für teuren Zahnersatz, sondern der kann auch gezielt etwas tun, damit es gar nicht erst so weit kommt, dass er irgendwann später teuren Zahnersatz benötigt - zumindest wenn er darauf achtet, dass er keine Billig-Zahnversicherung abschließt, sondern eine möglichst hochwertige Zahnzusatzversicherung mit Rundumschutz auch für Zahnerhaltung und Prophylaxe.


 

Zurück

2019

2019-02-10 16:31

Für was ist eine Zahnzusatzversicherung?

Viele Menschen fragen sich, wofür man eigentlich eine Zahnzusatzversicherung braucht. Die Antwort ist eigentlich einfach: die gesetzliche Krankenkasse bietet für Zahnersatz nur geringe Zuschüsse, die sich auf Basis der sogenannten Regelversorgung berechnen.

Wer auf eine gute Versorgung seiner Zähne Wert legt (z.B. Implantate o.Ä.) und die hohen Kosten dafür nicht selbst tragen möchte, sollte eine Zahnzusatzversicherung abschließen.

Weiterlesen …

2019-02-10 14:57

Wie viel kostet eine gute Zahnzusatzversicherung?

Eine gute Zahnversicherung kostet für junge Erwachsene ab 8 Euro im Monat. Wer älter ist oder mehr Leistungen versichern möchte, zahlt mehr. Wie viel die Versicherung genau kostet, hängt vom Alter, vom Zahnzustand und von der Qualität bzw. dem Umfang der versicherten Leistungen ab. 

Bei uns erfahren Sie, wie viel eine gute Zahnzusatzversicherung kostet.

 

Weiterlesen …