Professionelle Zahnreinigung - Kosten, Ablauf, Vor & Nachteile

Autor: Brigitte Reischl - Expertin Zahnzusatzversicherung

Brigitte Reischl | Versicherungsfachwirtin

Eine professionelle Zahnreinigung (kurz PZR) ist keine Kassenleistung. Die Preise schwanken je nach Aufwand, Praxis und Region zwischen 60 und 150 Euro. Mit einer regelmäßigen PZR ergänzen Sie die häusliche Mundhygiene optimal und sorgen so für dauerhaften Erhalt Ihrer Zähne.

Seit 2012 ist die Zahnreinigung Bestandteil der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) - sie wird nach der Ziffer 1040 berechnet und dem individuellen Aufwand angepasst. Viele Zahnversicherungen decken die Kosten im tariflichen Umfang ab.

In diesem Ratgeber erklären wir den genauen Ablauf der PZR, geben einen Überblick über die Kosten und klären über Risiken auf.

 

Symbolbild für die Professionelle Zahnreinigung, vom unbehandelten Zahn bis zur sauberen Ergebnis

1: Allgemeines zur professionellen Zahnreinigung

1.1 Was ist eine professionelle Zahnreinigung?

Bei der professionellen Zahnreinigung werden die Zähne durch Einsatz spezieller Geräte intensiv gereinigt. Die Entfernung von Plaque und Ablagerungen soll das Risiko von Karies und Parodontitis senken.

Zudem entfernt eine medizinische Zahnreinigung durch Kaffee, schwarzen Tee oder Rauchen bedingte Verfärbungen sowie harte und weiche Beläge.

Zum Einsatz kommen Schallinstrumente, Pulverstrahltechnik und diverse Handinstrumente. Damit werden die Zahnflächen, die Zahnzwischenräumen und die unter dem Zahnfleischsaum befindlichen Zahnwurzeloberflächen gepflegt. Bevor die Zähne mittels Fluoridgel vor Karies geschützt werden, werden die Zähne poliert, um das Anhaften von Bakterien zu erschweren.

Anhand dieser Maßnahmen werden die Schwachstellen der heimischen Zahnhygiene ermittelt und Tipps zum Erhalt und Verbesserung der Mundgesundheit vermittelt!

 

Professionelle Zahnreinigung PZR - Infografiken
Infografik Professionelle Zahnreinigung (Klick für Vergrößerung!)

1.2 Wer führt eine professionelle Zahnreinigung durch?

Die Behandlung wird von Zahnarzthelferinnen, zahnmedinzinischen Prophylaxe-Assistenten, Dental-Hygieniker oder zahnmedizinische Fachassistentinnen durchgeführt. Im Normalfall ohne dem Beisein des Zahnarztes.

1.3 Was bedeutet PZR und PMPR?

PZR ist die Abkürzung für Professionelle Zahnreinigung. PMPR steht für Professional Mechanical Plaque Removal und bedeutet so viel wie professionelle, mechanische Plaqueentfernung und ist ein wesentlicher Bestandteil der PZR.

Daher finden seit einiger Zeit beide Abkürzung Verwendung.

2: Kosten & Eigenanteil für eine professionelle Zahnreinigung

2.1 Wieviel kostet eine professionelle Zahnreinigung?

Die Kosten einer professionellen Zahnreinigung richten sich nach der Dauer und dem Aufwand der Behandlung und liegen in der Regel zwischen 60 € und 150 €.

Die Abrechnung erfolgt über die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ). Die maßgebliche Gebührenposition hierbei ist Nr. 1040, diese beinhaltet die Entfernung weicher und harter Beläge.

Kosten der Professionellen Zahnreinigung nach GOZ-Abrechnung

Faktor

1-fach:

2,3 fach

3,5 fach

Kosten pro Zahn

1,57 €

3,62 €

5,51 €

Bei 28 Zähnen

43,96 €

101,36 €

154,28 €

2.2 Was leistet die gesetzliche Krankenkasse für die Professionelle Zahnreinigung?

Prinzipiell ist eine professionelle Zahnreinigung eine Privatleistung, deren Kosten der Endverbraucher selbst zu tragen hat.

Von der gesetzlichen Krankenkasse wird meistens nur eine jährliche Zahnsteinentfernung übernommen, diese ist nicht zu verwechseln mit einer professionellen Zahnreinigung.

Einige Krankenkassen bieten Ihren Versicherten einmal jährlich einen Zuschuss zur Zahnreinigung i.H.v. ca. 30-40€ – oft müssen Sie diese jedoch bei einem Zahnarzt durchführen lassen, der in Zusammenarbeit mit der Krankenkasse steht.

Wieviel genau Ihre Krankenkasse für eine Zahnreinigung übernimmt, können Sie unserer Übersicht entnehmen. Oder fragen Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse nach ob und unter welchen Bedingungen Kosten übernommen werden.

 

Übersicht: So viel leisten gesetzliche Krankenkassen für die professionelle Zahnreinigung

In unserer Übersicht haben wir alle gesetzlichen Krankenkassen zusammengetragen und hinsichtlich der Leistungen für die professionelle Zahnreinigung überprüft. Zudem haben wir die Beitragssätze hinzugefügt um eine bessere Vergleichbarkeit gewährleisten!

Die Liste ist alphabetisch sortiert damit Sie Ihre aktuelle Krankenkasse besser finden können.

2.3 Was leistet eine Zahnzusatzversicherung für die Professionelle Zahnreinigung?

Die Tarife der Barmenia Zahnzusatzversichung lassen sich um einen Zahnvorsorge-Bonus ergänzen und ermöglichen dadurch eine PZR-Flatrate. Das macht professionelle Zahnreinigungen in unbegrenzter Höhe und Anzahl möglich!

Andere Top-Tarife auf dem Markt, wie beispielsweise der Tarif ZAHN Prestige der Bayerischen, der einer/einen 30-jährigen monatlich 25€ kostet, bieten mittlerweile bis zu 200€ Kostenerstattung jährlich für Zahnprophylaxe an.

Maximilian Waizmann - Experte für Zahnzusatzversicherung
Expertentipp

»Stellen Sie die monatlichen Kosten, den garantierten Leistungen der privaten Zusatzversicherung gegenüber! Sie werden feststellen, dass sich allein durch die in Anspruchnahme dieser Leistungen Ihre jährlichen Kosten auf ein Minimum reduzieren lassen!

Gerne ermitteln wir mit Ihnen gemeinsam Tarife mit einem sehr guten Kosten-Nutzen-Verhältnis, die Ihre individuelle Ausgangssituation und Wünsche berücksichtigen! Dieser Service ist natürlich kostenfrei und unverbindlich.

Sie erreichen uns unter: 08142 651 39 28

 

M. Waizmann
Maximilian Waizmann

3.1 Wie oft sollte man eine Professionelle Zahnreinigung machen?

Zahnärzte raten dazu, die professionelle Zahnreinigung ein- bis zweimal jährlich von einem Experten, entweder vom Zahnarzt selbst oder von sog. Dentalhygieniker oder Prophylaxe-Assistenten durchführen zu lassen.

Bei Personen die bereits unter erhöhtem Kariesaufkommen oder Parodontose leiden ist es durchaus sinnvoll sich häufiger, sogar drei- bis viermal jährlich, einer professionellen Zahnreinigung zu unterziehen.

3.2 Wie ist der Ablauf einer professionellen Zahnreinigung?

1. Bestandsaufnahme
Bestandsaufnahme vor Professioneller Zahnreinigung

Vor Behandlungsbeginn findet eine kurze, oberflächliche Begutachtung des aktuellen Zahnzustands statt und die kommende Behandlung erläutert.

2. Entfernung Plaque & Zahnstein
Entfernung der harten Zahnbeläge wie Plaque und Zahnstein bei der PZR

Zu Beginn werden die harten Zahnbeläge (Plaque und Zahnstein) grob, mithilfe von Handinstrumenten wie Scaler und Küretten entfernt. Die Instrumente sind speziell für ihren Reinigungszweck geformt und besonders scharf.

3. Entfernung von weichem Zahnbelag & Verfärbungen

Anschließend werden die weichen und feinen Überreste des Zahnbelags sowie hartnäckige Verfärbungen, speziell in den Zahnzwischenräumen mit Pulver-Wasser-Strahlgeräten beseitigt.

4. Reinigung der Zähne per Luftstrahl

Im nächsten Schritt werden Ihre Zähne mit Wasser gereinigt und darauf per Luftstrahl (Airflow) getrocknet

5. Politur der Zähne
Poliervorgang bei der Professionellen Zahnreinigung

Nun folgt die Politur der Zähne – damit werden freiliegende Zahnhälse und feine Beschädigungen der Zahnsubstanz poliert und versiegelt sodass eine glatte Oberfläche zurück bleibt

6. Versorgung der Zähne mit Flourid-Gel bzw. -Lack
Flouridbehandlung der Zähne als Abschluss der PZR

Abschließend wird fluoridhaltiges Gel oder Lack aufgetragen, welches die Neubildung von Belägen verhindern soll und Ihre Zähne strahlend glänzen lässt.

7. Fissurenversiegelung (Optional)

Optional lässt sich eine Fissurenversiegelung durchführen, die nachhaltig vor (Fissuren-) Karies bewahren soll.

3.3 Wie lange dauert eine professionelle Zahnreinigung?

Die Dauer einer professionellen Zahnreinigung variiert, abhängig vom nötigen Aufwand, zwischen 45 bis 60 Minuten.

3.4 Ist eine professionelle Zahnreinigung schmerzhaft?

Die professionelle Zahnreinigung verursacht normalerweise keine Schmerzen.

Die Mitarbeiter beim Zahnarzt sind speziell geschult um Zahnbeläge sowohl von der Zahnoberfläche, als auch aus den Zahnfleischtaschen behutsam zu entfernen!

Gelegentlich kommt es zu Blutungen und Zahnempfindlichkeiten, die nach kurzer Zeit wieder abklingen.

3.5 Wie lange darf man nach der Zahnreinigung nichts essen?

Es sollte nach der Zahnreinigung für eine gute Stunde auf das Essen verzichtet werden!

Der Konsum von Getränken mit Farbstoffen oder Kaffee und Tee kann sich zudem negativ auf die Zahnprophylaxe auswirken!

4.1 Ist eine Professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Die Bundesärztekammer (BZÄK) gibt an, dass die PZR ein zentraler und wirksamer Prophylaxebaustein ist. Als Belege führt die BZÄK Studien* an, die aufzeigen, dass Erwachsene, die sich im Zeitraum von fünf Jahren regelmäßig einer PZR unterzogen haben, seltener Karieserfahrungen aufwiesen. Zudem ist der Anteil von Parodontalerkrankungen bei fortlaufender professioneller Zahnreinigung mit 9,4 % niedriger. Dem gegenüber stehen 14 % die darauf verzichteten. Auch das, durch Sondierung verursachte Zahnfleischbluten (BOP - Bleed on Probing) tritt bei PZR-Patienten seltener auf.

Belastbare Studien mit höchster wissenschaftlicher Aussagekraft werden allerdings auch in Zukunft nicht zu erwarten sein. Der dafür notwendige Studienaufbau lässt sich weder am Menschen noch aus ethischer Sicht bewerkstelligen.

 

Zahnarzt Dr. med. dent. Achim Gauchel schließt die Antwort, nach dem Sinn einer professionellen Zahnreinigung, wie folgt ab:

"Es gibt keine einzige Studie auf der Welt, die wissenschaftlich sauber beweist, dass es von Vorteil ist, beim Sprung aus einem Flugzeug einen Fallschirm zu tragen. Und doch wird jeder von uns in einer solchen Situation das Anlegen eines Fallschirms bevorzugen."

Letztlich ist es bei allen, die sich regelmäßig die Zähne professionell reinigen lassen und den Kontrolltermin wahrnehmen,  besser um die  Zahngesundheit bestellt.

Denn durch bakterielle Beläge, die sich in den Zwischenräumen oder am Zahnfleischrand festsetzen, können Karies oder sogar Zahnfleischerkrankungen wie Parodontitis entstehen.

Dem kann eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR) effektiv entgegenwirken und Ihre Zähne prophylaktisch schützen. Alles in allem ist eine professionelle Zahnreinigung nicht nur sinnvoll sondern auch empfehlenswert.

Zudem werden Schwachstellen in der persönlichen Mundhygiene identifiziert und der Patient zu einer verbesserten Zahnpflege motiviert.

*Quelle: Kurzbewertung der Bundesärztekammer

4.2 Darf man während der Schwangerschaft eine professionelle Zahnreinigung machen?

Frau erhält eine professionelle Zahnreinigung zum Ende der Schwangerschaft

Gerade während der Schwangerschaft besteht, bedingt durch die Hormonausschüttung und einer Ausdehnung des Gewebes, ein erhöhtes Risiko für Karies- und Zahnfleischerkrankungen.

Das Zahnfleisch wird stärker durchblutet, weshalb es leichter verletzbar ist und zu Zahnfleischblutungen führen kann, welche wiederum eine sogenannte Schwangerschafts-Gingivitis (Zahnfleischerkrankung) begünstigt.

Bakterien und Krankheitserreger können dadurch leichter in den Blutkreislauf gelangen und auf das Neugeborene übertragen werden (Bakteriämie). Eine Zahnbetterkrankung kann im schlimmsten Fall das Risiko für Frühgeburten erhöhen.

→ Deshalb ist es besonders wichtig mindestens zwei mal während der Schwangerschaft – einmal zu Beginn und einmal im letzten Drittel – eine professionelle Zahnreinigung zur Vorbeugung in Anspruch zu nehmen.

4.3 Ist eine Zahnreinigung auch für Kinder sinnvoll?

Kinder profitieren durch eine professionelle Zahnreinigung

Kinder naschen gerne und bei der Zahnhygiene ist nicht jedes Kind gründlich genug. Milchzähne sind gegenüber bleibenden Zähnen aufgrund des dünneren Zahnschmelzes anfälliger für Karies.

Darüber hinaus ist es von Vorteil für die weitere Entwicklung bleibender Zähne ab dem Durchbruch regelmäßig Plaque und Zahnstein zu entfernen um frühzeitig Karies vorzubeugen.

Deshalb ist eine professionelle Zahnreinigung besonders im Kindesalter sinnvoll.

Die Kosten bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 17 Jahren werden im Rahmen einer zahnmedizinischen Individualprophylaxe (IP Leistungen) in der Regel von der Krankenkasse übernommen. Zuzahlungen sind möglich, wenn ein überdurchschnittlicher Aufwand notwendig ist, wie beispielsweise bei Kindern mit festsitzender Zahnspange.

4.4 Warum ist die PZR für bestimmte Personengruppen besonders wichtig (Raucher, Diabetiker, Implantatträger)?

Bestimmte Personengruppen wie ältere Menschen, Diabetiker oder Raucher sind aufgrund der schwächeren Durchblutung anfälliger für Zahn- und Zahnfleischerkrankungen und sollten deshalb mehrmals jährlich (3-4 mal) eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen um Parodontose o. Ä. perspektivisch vorzubeugen.

Bei Rauchern werden vor allem auch hartnäckige Verfärbungen der Zähne durch die professionelle Zahnreinigung entfernt. Nicht zu verwechseln allerdings mit einem Zahnbleaching, das hauptsächlich aus ästhetischen Gründen angewendet wird um die Zähne aufzuhellen bzw. weißer zu machen.

Bei Diabetikern sind die hohen Blutzuckerwerte oft die Ursache für Zahnlockerung, großen Zahntaschen bis hin zum Zahnverlust. Deshalb ist eine professionelle Zahnreinigung für diese Personengruppe besonders wichtig, um einer Zahnfleischerkrankung vorzubeugen.

Dasselbe gilt für Träger von Zahnimplantaten oder Patienten die Medikamente einnehmen, die den Speichelfluss hemmen. Ein trockener Mund und ein verringerter Speichelfluss kann das Wachstum von kariesverursachenden Bakterien begünstigen.

5: Vor- & Nachteile, Risiken einer professionellen Zahnreinigung

5.1 Welche Vorteile hat die professionelle Zahnreinigung?

In erster Linie sind die medizinischen Vorteile zu erwähnen. Durch eine regelmäßige Zahnreinigung kann die Bildung von Karies und Parodontitis verhindert werden, welche letztendlich präventiv einen kostenintensiven Zahnersatz vorbeugen kann.

Auch bei Patienten die bereits festsitzenden Zahnersatz haben, kann die PZR die Lebensdauer der vorhandenen Kronen, Brücken oder Implantate verlängern.

Zudem gibt es auch kosmetische Vorteile, denn durch sämtliche Genussmittel wie beispielsweise Tabak, Kaffee und Tee entstehen hartnäckige Verfärbungen und Zahnbeläge, die durch eine professionelle Zahnreinigung größtenteils entfernt werden.

 

✅ Vorbeugung von Karies und Zahnfleischerkrankungen

✅ Verlängerung der Lebensdauer bereits ersetzter Zähne (Kronen, Brücken, Implantate)

✅ Entfernung hartnäckiger Verfärbungen

✅ Reduzierung von unangenehmen Mundgeruch

5.2 Gibt es auch Risiken bei der professionellen Zahnreinigung?

Professionelle Zahnreinigung ist nicht gänzlich Risikofrei

Neben den ganzen Vorteilen ist eine PZR nicht ganz frei von Risiken.

Zum einen können während der Reinigung Bakterien, beispielsweise aus den Zahntaschen freigesetzt werden und durch Risse im Zahnfleisch in die Blutlaufbahn gelangen. Für immungeschwächte Patienten mit Herzproblemen könnte dies durchaus gefährlich werden. Bei Patienten mit Herzpass ist deshalb eine Antibiotikaprophylaxe notwendig.

Zusätzlich besteht allgemein das Risiko einer Infektion bei Behandlungen die mit Blutungen verbunden sind, welche durch eine vorherige Desinfektion des Mundraums verhindert werden kann.

Kritiker behaupten, dass bei einer PZR die Zahnoberfläche durch den Einsatz der Pulverstrahlgeräte stark beschädigt werden kann. Zum einen ist der Effekt sehr gering und zum anderen erholt sich der Zahnschmelz durch die Politur und dem Fluoridlack schnell wieder.

Falls Sie bereits Implantate tragen, könnten diese durch herkömmliche Instrumente verkratzt werden und sollten daher ausschließlich mit Instrumenten aus Kunststoff oder Titan gereinigt werden.

Ratgeber - Zahnversicherung mit Zahnreinigung & Prophylaxe

Ist eine Zahnzusatzversicherung mit Leistungen für professionelle Zahnreinigungen und Prophylaxe teurer?

Welche Tarife leisten besonders gut in diesem Bereich?

Welche Versicherer bieten diese Leistungen ebenfalls an?

Copyright 2021 Zahnzusatzversicherung Experten GmbH
Bitte warten
 Schließen
Kostenlose Beratung 08142 651 39 28 Mo - Fr 8.30 - 18.00 Uhr